Page images
PDF
EPUB

com l set ning

[ocr errors]

36329

[ocr errors][merged small]

Wiener

Congrer res. 21. Heft.

I.
Acte final

du
congrès de Vienne

du 9 juin 1815;
avec les pièces qui y sont annexées.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Vorbericht

des Herausgebers. Die Schluß Acte des wiener Congresses wird hier nach einer genauen uorchrift geliefert, welche nach dem in der kaiserlichen königlichen Hof- und Staats Canzlei zu Wien aufbewahrten Original gefertigt ist. Dabei ist zugleich die jenige Ausgabe verglichen, welche sich befindet in dem Recueil de pièces officielles destinées à détromper les françois sur les évènemens qui se sont passés depuis quelques années. Tome VIII. Paris 1815. gr. 8. (Auch unter dem besondern Titel: Acte du congrès de Vienne du 9 juin 1815 avec les pièces qui y sont annexées; publié d'après un des originaux, déposé aux archives du département des affaires étrangères de S. M. le Roi de Prusse. Par Frédéric Schoell) p. 1 — 106. Diese legte Ausgabe ist, wie der Herausgeber vero, Tichert, veranstaltet nach einer Abfdrift, welche verglichen wors den ist, mit dem in dem königlich-preussischen Ardiv der auswärtigen Angelegenheiten befindlichen Original.

Andere Abdrüde sind sehr fehlerhaft, z. B. in der Gazette officielle de France, du 19 juillet 1815. no. 4. in dem pariser Moniteur universel du 20 juillet 1815. ler supplément au Nro 201, in dem Journal de Francfort 1815. Nro 225, 229, 232, 236, 239; in den Guropäisden Annalen von 1815, St. XII. Acten d. Congr. VI. Bd. 1. Heft.

1

1

und von 1816, St. I; in dem Politischen Journal, 1810, 8 f. und ein besonderer zu Frankfurt am Main erschienener Abdrud unter dem Titel: Acte du congrès de Vienne, signé le 9 juin 1815, 35 Seiten in 4. Der Abdrud in der Gazette officielle Scheint die einzige Quelle zu seyn, aus welcher bei den übrigen To eben angeführten, und andern Abdrüden geschöpft worden ift. Bei aften diesen Abdrüđen fehlen die siebengebn Beilagen der Congreßucte *).

Nachstehende Uebersicht des Inhalte dieser Schluß. Acte des Congresjes, die den einzelnen Artikeln vorgeseßten Summarien, und die unter dem Tert hie und da befindli. den Barianten, hat der jebige Herausgeber hinzugefügt.

[ocr errors]

Uebersicht des Inhalts dieser Schluß- oder HauptUrkunde

des wiener Congresses.

Eingang.
Beranlassung. Benennung der Bevollmächtigten von Deft.
reich, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Portugal, Preussen,
Rupland, Schweden; nach französisch alphabetischer Ordnung
der Nädyte.

I. Polen.
Art. I. Allgemeine Verfügungen in Beziehung auf das Her.

zogthum Warschau. National - Repräsentation und 31.
stitutionen. 2. Grenzen des Großherzogthums Posen.
3. Salzwerke von Wieliczka. 4. Grenzen zwischen Galo
lizien und dem russischen Gebiet. 5. Zurüďgabe der Kreise
von Tarnopol !. an Destreich. 6. Cracau zur freien
Stadt erklärt. 7. Grenzen des Gebiets von Cracau.

8. Privilegien für Podgorze. 9. Neutralität von Eracau. *) Eine Vermehrung vorstehender Literär Notizen, und

eine mit vielen Anmerkungen ausgestattete neue Ausgabe der Schluß Acte des wiener Congreffes, findet man in Klüber's Quellen. Sammlung zu dem Deffentlichen Recht des teutschen Bundes (Erlangen, 1830. gr. 8), S. 1--99.

[ocr errors][merged small]

10. Conftitution, Academie und Bisthum don Cracau. 11. Allgemeine Amnestie in dem Herzogthum Warschau. 12. Aufhebung des Sequesters und der Confiskationen. 13. Ausnahmen von vorstehendem Artikel. 14. freie Schiffahrt auf den Strömen; freie Circulation der Pro. ducte in den polnischen Provinzen.

II. Deutschland.
A) Lerritorial Veränderungen.

a) Preussen. aa) Ba$ e$ von dem Königreich Gadsen erhält.

15. Abtretungen Sachsens an Preussen. 16. Titel, welche der König von Preussen annimmt, und der König von Sachsen fortführt. 17. Garantie dieser Abtretungen, von Destreich, Rufland und Großbritannien. 18. Berzichtlei. ftung des Kaisers von Deftreich, auf das Recht der Lehnherrlichkeit über die Lausit, 4. T. W. 19. Gegenseitige Verzichtleistung Preussens und Sachsens, auf die von der einen dieser Mächte auf dem Gebiete der andern ausge. übten Lehnrechte. 20. Freiheit der Auswanderung und Ausführung des Vermögens. 21. Eigenthum religiöser Institute und öffentlicher Lehranstalten. 22. allgemeine Amnestie.

bb) Alte preussische Provinzen. 23. Aufzählung der Provinzen, von welchen Preussen mie.

der Berit ergreift. «c) Neue Beligungen Preuffens auf beiden Seie

ten des Rheins. 24. Preussische Berißungen dieffeit des Rheins. 25. Preus. fische Besißungen auf dem linten Rheinufer.

b) Tönigreich Hannover. 26. Stiftung des Königreichs Hannover. 27. Abtretungen Preussens an das Königreich Hannover. 28. Derzichtlei. ftung Preussens auf das Kapitel von St. Peter zu Nöro ten. 29. Abtretungen, welche von Hannover an Preussen geschehen. 30. Schiffahrt und Handel auf der Ems und in der Stadt und dem Hafen von Emden, desgleichen auf den Canal der Stednik. 31. Militär Strassen gooi. h) W eşlar. 42. Verfügung über Weglar, zu Gunsten Preussens. i) Mediatisirte Bezirke in dem westphälis

1

ichen Preuffen und Hannover. 32. Mediatifirte Gebiete, welche zu dem Königreich Hannover gehören sollen.

c) Großherzogthum Oldenburg. 33. Abtretungen von Hannover an den Herzog von Olden: burg. 34. Großherzogliche Würde für Oldenburg. d) Großherzogthümer Medlenburg,

Schwerin und Streliß. 35. Die großherzogliche Würde erhalten die herzoglichen Häuser Medlenburg Schwerin und Medienburg Strelis. e) Großherzogthum Sachsen Weimar. 36. Großherzogliche Würde für Sachfen Weimar. 37. Ab. tretungen von Preussen an Sachsen Weimar. 38. Weitere Maasregeln, in Absicht auf Bestimmung der an Weimar abzutretenden Länder. 39. Bezirke und Orte, welche una ter diesen Abtretungen begriffen seyn sollen.

f) Fulda. 40. Abtretungen - aus dem ehemaligen Fulda Departement,

an Preussen. g) Verfaufte Domänen yon Fulda uno

Hanau. 41. Domänen des Fürstenthums Fulda und der Grafschaft Hanau.

fchen Kreise. 43. Mediatifirte oder subjicirte Bezirke in dem westphälis (dhen Kreise, welche zu Preussen gehören rollen.

k) Wirzburg und Aschaffenburg. 44. Verfügungen über das Großherzogthum Wirzburg und

das Fürstenthum Aschaffenburg, zu Gunsten Baierns. 1) Fürst Primas. Diener des Großherzog

thums Frankfurt. 45. Rechte, Vorzüge, Unterhalt und Privatvermögen des Fürsten Primas. Unterhalt der Diener des Großherzogthumb Frankfurt

1

m) Stadt Frantfurt. 46. Die Stadt Frankfurt wird eine freie Stadt und Mit. glied des teutschen Bundes. Rechtsgleichheit der christli. dhen Glaubensparteien. Verfassung. Entscheidung der Streitigkeiten über ihre Verfassung, und Handhabung dieser.

n) Großherzogthum Herren. 47. Entschädigung des Großherzog8 von Heren.

o) Hersen, Homburg. 48. Wiedereinfeßung des Landgrafen von Beffen. Soms burg in seine vormaligen Besißungen, Einkünfte, Rechte

und politischen Beziehungen. p) Besißungen auf der linken Rheinseite, vorbehalten für Dipenburg, Coburg, Meds lenburg Streliß, Herren Homburg und den

Grafen von Pappenheim. 49. Gebiete auf der linken Rheinseite, welche für Oldenburg, SachsenCoburg, Medlenburg Streliß, Hessenhom. burg und den Grafen von Pappenheim vorbehalten were den. 50. Künftige Anordnungen, in Beziehung auf die.

re Gebiete. 4) fånder auf beiden Seiten des Rheins,

für Destreich; insbesondere Isenburg. 51. Länder auf beiden Seiten des Rheins, welche an Destreich überlassen werden. 52. Fürstenthum Isenburg kommt unter Östreichische Hoheit.

B) Deutscher Bund. 53. Stiftung dieses Bundes. Feftreßung dazu gehöriger Gebiete, und seines Namens. 54. Zweď des Bundes. 55. Gleichbeit der Bundesrechte und Bundespflichten, für Alle Bundesglieder. 56. Bundesversammlung mit 17 Stim. men. 57. Deftreichs Vorliß, und jeglichen Bundesgliedes Befugniß zu Vorschlägen 58. Bildung der Bundesver. sammlung, für bestimmte Fälle, ju einem Plenum, mit 69 BirilStimmen. Aussehung der Frage: ob den Stan. desherren CuriatStimmen zu ertheiten fenen ? 59. Be.

« PreviousContinue »