Page images
PDF
EPUB

1

[ocr errors]
[ocr errors]

parifer Moniteur universel du 20 juillet 1815, jer supplé. ment au no 201, in dem Journal de Francfort 1815, no 225, 229, 232, 236, 239; in den Europäischen Unnalen von 1815, St. XII, und von 1816, St. I; und ein besonderer zu Franks furt am Main erschienener Abdruck unter dem Titel: Acto du congrès de Vienne, signé le 9 juin 1815, 35 Seiten in 4. Der Abdruck in der Gazette officielle, scheint die einzige Quelle zu rern, aus welcher bei den übrigen so eben angeführten, und andern Abdrücken geschöpft worden ist. Bei allen diesen Abs drůdken feblen die siebenzehu Beilagen der Congrefacte.

Nachfiehende ueberfidit des Inhalte dieser Schluss Acte des Congresses, die den einzelnen Artikeln vorgesetzten Summarien, und die unter dem Text hie und da befinds liden Varianten, bat der jekige Herausgeber binjuges fügt.

[ocr errors]

uebersicht
des Inhalts dieser Schluß, oder Haupturkunde

des wiener Congresses.

Eingang.
Veranlassung. Benennung der Bevollmächtigten von Defte
reich, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Portugal, Preuss
fen, Rufland, Schweden: nach französisch alphabetischer Ords
nung der Mächte.

I. Polen.
Art. 1. Allgemeine Berfügungen in Beziehung auf das Hers

jogthum Warschau. 2. Grenzen des Herzogthums Posen. 3. Salzwerke von Wieliczka. 4. Grenzen zwischen Gals lijien und dem russischen Gebiet. 5. Zurüdgabe der Streise von Carnopol 2. an Deftreich. 6. Cracau zur freien Stadt erklärt. 7. Srengen des Gebiets von Cras cau. 8. Privilegien für Podgorje. 9. Neutralitåt von Cracau. 10. Conftitution, Academie und Bisthum von Éracau. II. Allgemeine Umnestie in dem Herzogthum Warschau, 12. Aufbebung des Sequefters und der Cons

fiscationett. 13. Ausnahmen von vorftehendem Artikel. 14. freie Schiffahrt auf den Stromeni freie Circulation der Producte in den polnischeal Provinzen.

II. Deutschland.
A) Territorial Veränderungen.

a) Preussen. aa) Wa$ e$ von dem Sinigreich Sachfen erhdit.

15. Abtretungen Sadfens an Preuffen. 16. Sitel, wels che der König von Preussen annimmt. 17. Garantie dies ser Abtretungen, von Destreich, Nußland und Großbris tannien. 18. Verzichtleistung des Kaisers von Defreich, auf das Recht der Lehnberrlichkeit über die laufib, u. s. t. 19. Gegenseitige Versidotleistung Preussens und Sache sens, auf die von der einen dieser Måchte auf dem Ges biete der andern ausgeübten Lehnrechte. 20. Freiheit der Auswanderung und Ausfübrung des Vermögens. 21. Eis genthum religiöser Inftitute und öffentlicher Zebranstalten. 22. Allgemeine Amneftie.

bb) alte preuflische Provinsen. 23. Aufzählung der Provinzen, von welchen Preussen wies

der Befie ergreift. 6) Neue Belitungen Preuffens auf beiden Seis

ten des Rheins. 34. Preuflische Befißungen diefseit des Rheins. 25. Preuss fische Befigungen auf dem linken Xheinufer.

b). Se & nigreich Hannover. 26. Stiftung des Seinigreiche Hannover. 27. Abtretuns gen Preuffens an das Stönigreich Hannover. 28. Ders zichtleistung Preussens auf das Capitel von St. Peter zu Mörtert. 29. Abtretungen, welche von Hannover an Preussen geschehen. . 30, Schiffahrt und Handel für die Stadt Emden einerseits, und für das Herzogthum Lauen. burg andrérseits. 31. Militár Straffen zwischen Preuffen und Hannover. 32. Mediatifirte Gebiete, welche ju dem Sönigreich Handover geboren folen.

c) Großherzogthüm Oldenburg.
33. Abtretungen von Hannover an den Herzog von du

denburg. 34. Sroßherzogliche Würde für Oldenburg. d) Großherzogthumer Medlenburg.

Schwerin und Strelig, 35. Die großberjoglide Würde, erbalten die herzoglichen Hauser Medlenburg Schwerin und Mecklenburg Strelit, e) Grofberrogthum Sacren Weimar.

36. Großherzogliche Würde für SachsenWeimar, 37. Ab. tretungen von Preussent an Sachsen Weimar, 38. Weis tere Maaßregeln, in Absicht auf Beftimmung der an Weis mar abzutretenden Lånder. 39. Bezirke und Orte, wels che unter diesen Abtretungen begriffen fepa rollen

f) Fulda. 49. Abtretungen aus dem ebemaligen Fulda Departement,

an Preußen, g) Perfaufte Domånen von Fulda uno

Hanau. 41. Domänen des Fürstenthump Fulda und der Orafo fchaft Hanau.

h) Weßlar. 4*. Berfügung über Welar, ju Gunsten Preuffent. 1) Mediatifixte Bestefe in dem we ft phålle

fchen Kreise 43. Mediatifirte oder fubjicirte Bezirke in dem teftphälis fchen freife, welche zu Preuffen geboren fouen.

k) Wirsburg und Archaffenburg, 44. Berfügungen über das Oroßherzogthum Wiriburg und

das Fürstenthum Aschaffenburg, zu Gunfen Baierns. 1) Fürst Primas. Diener des Großherzogo

thums Frankfurt. 45. Rechte, Vorzüge, Unterhalt und Privatvermogen des fürfeu Primas. Unterhalt der Diener des Grobberjogo thums Frankfurt.

[ocr errors]
[ocr errors]

m) Stadt Frankfurt:
46. Die Stadt Frankfurt wird eine freie Stadt und Mits
glied des teutschen Bundes. Rechtsgleichheit der chriftlio
chen Glaubensparteien. Verfassung. Entscheidung der
Streitigkeiten über ihre Verfassung, und Handbabung dieser.

n) Großherzogthum Herren.
47. Entschädigung des Großherzogø pon Heffen.

0) Herren Homburg.
48. Wiedereinregung des Landgrafen von Heffens Homs
burg in seine vormaligen Beligungen, Einkünfte, Nedite

und politischen Beziehungen,
p) Berißungen auf der linken Rheinseite,
vorbehalten für Oldenburg Coburg,

, Medlenburg Streliß, Herren Homburg und

den Grafen von Pappenheim.
49. Gebiete aaf der linken Rheinseite, welche für Olbens
burg, Sachsen Coburg, Medlenburg Streliß, Hessen Homs
burg und den Grafen von Pappenheim vorbebalten wers
den. 50. Sünftige Anordnungen, in Beziehung auf dica

fe Gebiete,
9) k ånder auf beiden Seiten des Rheins,
für Deftreich; insbesondere Irenburg.

51. Lånder auf beiden Seiten des Rheins, welde an
Deftreich überlassen werden. 52. Sürftenthum Irenburg
kommt unter öftreichische Hobeit.

B) Teutrder Bund.
53. Stiftung dieses Bundes. Feftfeßung baju gebiriger
Gebiete, und feines Namens. 54. Zted des Bundes.
55. Gleichheit der Bundesrechte und Bundespflichten, für
alle Bundesglieder. 56. Bundesversammlung mit 17 Stim.
ment. 57. Deftreichs Borfit, und jeglichen Bundesgliebos
Befugniß zu Vorschlägen. 58. Bildung der Bundesvers
fammlung, für bestimmte Fälle, zu einem Plenum, mit
69 BirilStimmen. Ausserung der Frage: ob den Stats
desherren Curiat Stimmen zu ertbeilen sepen ? 59. Ben

[ocr errors]
[ocr errors]

flimmung der für das Plentum gehörenden Gegenstände. Anzahl der Stimmen, welche zu fassung der Beschlüfo erfordert werden. Beftåndigkeit und Vertagung der Buns desverfammlung. 60. Ordnung in der Abftimmung. 61. Sitz und Eröffnung der Bundesversammlung. 63. Erftes Geschäft der Bundesversammlung: die Abfaffung von Orundgefeten, und die Einrichtung des Bundes. 63. Schuß, Striegos und Bündnißrecht des Oanjen und der Einzelnen. Auftragal Inftanz für Streitigkeiten der Buns desgenossen. 64. Seftåtigung der übrigen Artikel der

BundesActe. III, Königreich der Niederlande, und

Großherzogthum Lucemburg.
65. Stiftung des Königreichs der Niederlande. 66. Grens
zen dieses stönigreichs. 67. Großherzogthum Luremburg,
zu dem teutschen Sund geborig. Die Stadt Luremburg
eine Bundesfeftung. 68. Grenzen des Großherzogthums
Bouillon. 69. Verfügungen über das Herzogthum Bouillon.
70. Abtretung der Beligungen des Hauses Nafiauranient
in Deutschland. 71. Fürstlich nassauischer Familien Vertrag
von '1783, auf das Großherzogthum kuremburg übertras
gen. 72. Laften und Verbindlichkeiten, weldie auf den
von Frankreich getrennten Belgischen Provinzen baften.

73. BereinigungeActe der belgischen Provingen.
IV. Schweizerische Eidgenossenschaft.

74. Integritåt der neunzehn Cantone. 75. Aufnahme drei neuer Cantone. '76. Vereinigung des Bisthums Basel und der Stadt Biel mit dem Santon Bern. 77. Rechte der Einivobner in den mit Bern Vereinigten Ländern. 78. Zurückgabe der Herrschaft Razůnte an den Canton Graubünden. 79. Verabredungen zwischen Frankreich und Dem Canton Genf. 80. Abtretungen des stönigs von Sardinien an den Canton Genf. 81. Compensationen, welche zwischen den alten und neuen Cantonen eintreten rollen. 82. Verfügungen in Hetreff der in England ans gelegtent Geld Capitale. 83. Entschädigung für die Besis Ber der Lods oder Löbergerechtsame. 84. Befåtigung der

%

« PreviousContinue »