Page images
PDF
EPUB

assurer

16. En toutes matières, 16. Ohne Unterschied der autres que celles de com- Gegenstände, nur Handlungsmerce, l'étranger qui sera jachen ausgenommen, ist der demandeur, sera tenu de Fremde, der als Mläger aufdonner caution pour le tritt, verbunden, für den Erpaiement des frais et dom- saß der durch den Prozeß mages-intérêts résultant du verursachten Kosten, Schäden procès, à moins qu'il ne und entbehrten Vortheile possède en France des im- Bürgschaft zu leisten, es sey meubles d'une valeur suf- dann, daß er Immobilien in fisante pour

ce Frankreich besiße, die einen paiement.

hinreichenden Werth haben, um

diese Zahlung sicher zu stellen. Afghb. durch § 14 Abj. 1 E.-G. 3. R.-C.-P.-D., erjeßt durch $ 101 flg. R.-C.-P.-D.; vgl. § 85 des Reichsgerichtskostengeseßes vom 18. Juni 1878. CHAPITRE II.

Zweites Kapitel. De la Privation des Droits Von dem Verluste der Civilcivils.

rechte.
SECTION I.

Erster Abschnitt.
Von dem Verluste der Civilrechte,

in jo fern er aus dem Verluste der par la perte de la qualité de

rechtlichen Eigenschaft eines Fran= Français.

30sen entsteht. 17. La qualité de Fran 17. Man hört auf, ein çais se perdra, 1. par la Franzose im rechtlichen Sinne naturalisation acquise en zu seyn: 1) durch die in pays étranger; 2. par l'ac- einem fremden Lande erlangte ception non autorisée par Naturalisirung; 2) durch eine l'Empereur, de fonctions von dem Kaiser nicht autopubliques conférées par un risirte Annahme eines öffentgouvernement étranger; 3. lichen, von einer fremden enfin, par tout établisse- Regierung, verliehenen Amtes; ment fait en pays étran- endlich durch jedes in einem ger, sans esprit de retour. fremden Lande, ohne Absicht

Les établissemens de zurückzukehren, errichtete Etacommerce ne pourront ja- blissement. Die Anlegung mais être considérés comme eines Handelshauses (les ayant été faits sans esprit établissemens de commerce) de retour.

soll niemals so angesehe!! werden, als sey sie, ohne Absicht

einst zurückzukehren, geschehen. Afghb. u. ers. durch § 13 jcto $ 26 cit. N.-G. vom 1. Juni 1870.

De la Privation des Droits civils

recouvrer

18. Le Français qui aura 18. Ein Franzose, der die perdu sa qualité de Fran- rechtliche Eigenschaft eines çais, pourra toujours la Franzosen verloren hat, kann

en rentrant en sie jeder Zeit wieder erlangen, France avec l'autorisation wenn er mit Erlaubnis des de l'Empereur, et en dé- Kaisers nach Frankreich zuclarant qu'il veut s'y fixer, rückkehrt, und erklärt, daß er et qu'il renonce à toute sich daselbst niederlassen wolle, distinction contraire à la und daß er auf jede mit den loi française.

französischen Gefeßen im Widerspruche stehende Aus

zeichnung Verzicht leiste. Afghb. u. ers. durch $ 20 Abs. 4 u. 5 cit. R.-G. vom 1. Juni 1870.

19. Une femme française 19. Eine Französin, die qui épousera un étranger, einen Freunden heirathet, folgt suivra la condition de son dem rechtlichen Zustande ihres mari. Si elle devient Mannes. Wird sie Wittwe, veuve, elle recouvrera la so erhält sie die rechtliche qualité de Française, pourvu Eigenschaft einer Französin qu'elle réside en France, wieder, vorausgeseßt, daß sie ou qu'elle y rentre avec entweder in Frankreich wohnt, l'autorisation de l'Empe- oder mit Erlaubniß des Kaireur, et en déclarant qu'elle jers dahin zurückkehrt, und veut s'y fixer.

erklärt, daß sie sich dort nie

derlassen wolle. Abs. 1 afghb. u. ers. durch § 13 Nr. 5 cit. R.-G., Abs. 2 afghb. durch § 26 cit. R.-8. vom 1. Juni 1870.

20. Les individus qui 20. Wer in den Fällen, recouvreront la qualité de wie sie im 10., 18. und 19. Français, dans les cas pré- Artikel bestimmt sind, die vus par les articles 10, 18 rechtliche Eigenschaft eines et 19, ne pourront s'en pré- Franzosen wieder erhält, kann valoir qu'après avoir rempli sie nicht eher geltend machen, les conditions qui leur sont als bis er die Bedingungen imposées par ces articles, erfüllt hat, die in diesen et seulement pour l'exer- Artikeln ihm auferlegt sind, cice des droits ouverts à | und nur um solche Rechte leur profit depuis cette auszuüben, die ihm nach époque.

diesem Zeitpunkte zu seinem

Vortheile anfallen. Ist hinfällig mit dem Wegfall der Art, auf welche er verweist. 21. Le Français qui, sans 21. Ein Franzose, der, autorisation de l'Empereur, ohne Erlaubniß des Kaisers,

prendrait du service mili- Kriegsdienste im Auslande taire chez l'étranger, ou nimmt, oder einer fremden s'affilierait à une corpora- | Militärforporation sich eintion militaire étrangère, verleiben läßt, verliert die perdra sa qualité de Fran- rechtliche Eigenschaft eines çais. Il ne pourra rent- Franzojen. Er kann nur rer en France qu'avec la mit Erlaubniß des Kaisers permission de l'Empereur, nach Frankreich zurückkehren, et recouvrer la qualité de ind die rechtliche Eigenschaft Français qu'en remplissant eines Franzosen nur dann les conditions imposées à wieder erhalten, wenn er die l'étranger pour devenir ci- Bedingungen erfüllt, die dem toyev; le tout sans préju- Fremden auferlegt sind, um dice des peines prononcées Staatsbürger zu werden; alles par la loi criminelle contre mit Vorbehalt der Strafen, les Français qui ont porté welche das Criminalgeje ou porteront les armes wider die Franzosen verhängt, contre leur patrie.

die wider ihr Vaterland die Waffen getragen haben, oder

sie in der Folge tragen werden. Afghb. u. erj. durch § 22 cit. R.-G. vom 1. Juni 1870. SECTION II.

Zweiter Abschnitt. De la Privation des Droits civils von dem Verluste der Civilrechte, par suite de condamnations judi- als Folge gerichtlicher Verur

theilungen. 22. Les condamnations 22. Die Verurtheilungen à des peines dont l'effet est zu solchen Strafen, deren de priver celui qui est con- Wirkung darin besteht, daß damné, de toute participa- fie den Verurtheilten von tion aux droits civils ci- aller Theilnahme an den Ciaprès exprimés, emporte- vilrechten ausschließen, welche ront la mort civile. hier unten benannt sind,

ziehen den bürgerlichen Tod

nach sich. Der bürgerliche Tod mit seinen Folgen ist afghb. durch bayr. Gej. vom 18. Novbr. 1849, damit also Árt. 22–33 afghb.

23. La condamnation à 23. Die Verurtheilung zum la mort naturelle empor- natürlichen Tode zieht den tera la mort civile. bürgerlichen Tod nach sich.

24. Les autres peines 24. Die übrigen lebensafflictives perpétuelles länglichen Leibesstrafen ziehen n'emporteront la mort ci- den bürgerlichen Tod nur in

ciaires.

vile qu'autant que la loi | so ferne nach sich, als das y aurait attaché cet effet. Gejes diese Wirkung damit

verbindet. 23. Par la mort civile,

23. Durch den Bürgerlichen le condamné perd la pro- Tod verliert der Verurtheilte priété de tous les biens das Eigenthum aller Güter, qu'il possédait: sa succes- die er besaß. Seine Version est ouverte au profit lassenschaft wird zu Gunsten de ses héritiers, auxquels seiner Erben eröffnet, denen ses biens sont dévolus, de fein Vermögen auf die nemla même manière que s'il liche Art anfällt, als wenn était mort naturellement et er natürlich und ohne Testasans testament.

Il ne ment gestorben wäre. Er peut plus ni recueillir au- fann fernerhin weder selbst cune succession, ni trans- erben, noch das Vermögen, mettre, à ce titre, les biens das er in der Folge erworqu'il a acquis par la suite. ben hat, durch Erbrecht auf

Il ne peut ni disposer andere bringen. Er fann de ses biens, en tout ou über seine Güter weder ganz en partie, soit par dona- noch zum Theil verfügen, es tion entre-vifs, soit par sey durch Schenkungen unter testament, ni recevoir à ce den Lebenden, oder durch titre, si ce n'est pour cause Testament, noch auf diese d'alimens. Il ne peut Weise etwas empfangen, ausêtre nommé tuteur, ni con- genommen zu seinem Untercourir aux opérations rela- halte. Er fann weder zum tives à la tutelle. Il ne Vormund ernannt werden, peut être témoin dans un noch zu den Verrichtungen acte solennel ou authen- mitwirken, die sich auf die tique, ni être admis à por- Vormundschaft beziehen. ter témoignage en justice. Er kann nicht Zeuge in einem

Il ne peut procéder en feierlichen oder authentischen justice, ni en défendant, ni Akte seyn, noch bei Gerichte en demandant, que sous le als Zeuge angenommen wernom et par le ministère den. Er kann bei Gerichte d'un curateur spécial, qui weder als Veflagter noch als lui est nommé par le tri- Kläger anders auftreten, als bunal où l'action est portée. unter dem Namen und unter — Il est incapable de con- Vertretung eines besondern tracter un mariage qui Curators, den ihm das Geproduise aucun effet civil richt ernennt, bei welchem

Le mariage qu'il avait die Klage angebracht worden

[ocr errors]

contracté précédemment, ist. Er ist unfähig eine est dissous, qnant à tous Heirath zu schließen, die ses effets civils. Son irgend eine bürgerliche Wirképoux et ses héritiers peu- ung hervorbringe. Die vent exercer respectivement Heirath, die er vorher geles droits et les actions ichlossen hatte, ist in Beziehauxquels sa mort naturelle ung auf alle ihre bürgerdonnerait ouverture. lichen Wirfungen aufgelöset.

Sein Ehegatte und seine Erben können, jeder für seinen Antheil, die Rechte ansüben, und die Nlagen anstellen, die durch seinen natür

lichen Tod eintreten würden. 26. Les condamnations 26. Die Verurtheilungen contradictoires n'emportent auf airgehörte Vertheidigung la mort civile qu’à comp- des Angeklagten (contradictoter du jour de lenr exécu- rische Verurtheilungen) ziehen tion, soit réelle, soit par den bürgerlichen Tod effigie.

von dem Tage an nach sich, da sie wirklich oder im Bild

niß vollstreckt worden sind. 27. Les condamnations 27. Die Contumacial-Verpar contumace n'emporte- urtheilungen (wider nicht erront la mort civile qu'après schienene Angeklagte) ziehen les cinq années qui suivront den bürgerlichen Tod erst l'exécution du jugement nach den fünf Jahren nach par effigie, et pendant les sich, die auf die Bollstreckung quelles le condamné peut des Urtheils im Bildniß se représenter.

folgen. In der Zwischenzeit fann der Verurtheilte sich

stellen. 28. Les condamnés par 28. Nicht erschienene Ancontumace seront, pendant geklagte, die verurtheilt worles cinq ans, ou jusqu'à ce den sind, (in contumaciam qu'ils se représentent, ou Verurtheilte) bleiben während qu'ils soient arrêtés pen- der fünf Jahre, oder bis sie dant ce délai, privés de in dieser Zwischenzeit sich l'exercice des droits civils. stellen, oder in Verhaft ge

Leurs biens seront ad-nommen werden, von der ministrés et leurs droits Ausübung der Civilrechte

ausgeschlossen.

Ihre Güter

« PreviousContinue »