Page images
PDF
EPUB

der Haltung der Departemental - Collegien und deren Vera richtungen, S. 457. Kriegs - Collegium zu Cassel ist aufgehoben, S. 105. Behörden, welche an deffen Stelle treten, S. 105 - 106. Vorläufige Anstellung der ehemaligen Mitglieder, S. 109.

Commissionen, (militair- ) gegen die Räuber , r. Råuber,

Communen, P. Gemeinen.
Conföderation, P. Bếnigreich Westphalen.

Consistorien, (die ehemaligen) legen ihre Geschäfte, mit Ausschluß der Gerichtsbarkeit, fort, S. 309. Jüdis sches C. 1. Juden.

Contingent, l. Königreich Westphalen.
Contrasignatur der Briefe, P. Portofreiheit,
Contributionen, R. Steuern.

D.

Decorationen der Capitel, F. Capitet.

Departemente. Constitutionnelle Anzahl, S. 23. Eins theilung des Königreiches in acht Departements, S. 67-73.

Departemental: Behårde, S. 189.

Departements - Collegium. Anzahl der Mitglieder, , S. 25. Durch wen und in welchem Verhältnisse sie ernannt werdeu, S. 25. Alter, S. 25. Verridtungen, S. 27. Lebenslängigkeit ihres Amtes,' s. 27. Reglement wegen Saltung der Departements - Collegien, S. 457. Generat: Departements-Rath, in jedem Departement, S. 23, 211. Erneuerung, S. 25. Gefdhafte, S. 197.

Departements : Compagnien, Organisation, S. 351

Deserteure sollen durch besondere Kriegs- Geridte gea
richtet werden, S. 585 - 589. Strafen, S. 601 - 619
Anwendung derselben, S. 619 - 625. Vollziehung der
Urtheile, S. 627-631. Ende der Strafen, S. 631.

Dienste, s. Leibeigenschaft.

Districts : Xath in jedem Departement, S. 23, fare
mit Erneuerung, S. 15, u. 1. w.

Domainen. Der Kaiser der Franzosen hat sich die Hälfte
borbehalten, S. 7. Verwaltung, l. forften.

Domginen : Kammern, f. Kammern.

E.

Ligenthum (offentliches) stehet unter der Oberaufsicht
der Präfecten, S. 191.

Einnehmer der königlichen Capitalien, 1. Capitas
lien; dec Steuern, 1. Steuern; der Domainen und
der Sorsten, 1. forften; General Districts : Einnehs
mer, einer in jedem Districte , S. 427. Berrichtungeit,
S. 429. Caution, S. 437. Gehalt und Abzüge, S. 449.
Vereidigung, S. 451. Verantwortlichkeit, S. 437. Cala
fen: Untersuchung, S. 443

Epauletten foden nur von Mditair - Personen getragen
werden, S. 39.

krlaß der Strafen ist allein dem Könige vorbeșaltert,

S. 27

Erneuerung, S. 25. 213. Geschäft, S. 201. Wer
die Mitglieder vorschlagt, S. 25. Ber fie ernenit, S. 35.
Q3er den Präfecten ernennt, S. 201. Wer die Verfamins
Tung bestimmt, S. 201, Dauer der Sißungen, S. 301.

Erziehung (öffentlid)). Der Präfect fährt darüber die
Oberaufsicht in seinem Departement, S. 191,

Eremption, s. Privilegien,

F.

[ocr errors]

Familie (konigliche). Beichen Verfågungen sie untera
worfen ist, S. 12.

Flüsse. Der Präfect führt darüber die Oberaufsicht,

[ocr errors]

S. 191.

[ocr errors]

finanzen. Es soll nur ein Finanz- Jahr geben, S. 55.
Anfang desselben, S. 55.

Sischerei. Verordnung deshalb, S. 757.

Forsten, Errichtung einer General - Direction der Dos
mainen, Gewässer und Forsteu, S. 659. Allgemeine Ber:
fügungen, S. 659. Von den verschiedenen Graden bei
der Generals Administration und von den einem jeden ob-
liegenden Geldhaften und Amtspflichten, S. 662 – 678.
Verantwortlichkeit der Beamten, S. 679. Ernennung,
S. 685. Incompatibilität, S. 689. Absekung, S. 691.
Gehalt, S. 699. Uniform, S. 705. Einnehmer der Dos
inainen, Gemåffer und Forsten, S. 681. Geschäfte,
S.681 -685. Gehalt, 685. Ordentliche jährliche Schlåge
in den königlichen Gehölzen, S. 723. Dem Verkaufe vors
angchende Geschäfte, S. 725. Versteigerung, S. 727.
Forstbesichtigungen, S. 733. Verbesserungen, S. 736.
Ameliorationsfonds , S. 703, lidministrations - Kosten,
S. 699. Verwaltung der Forsten, melde der Staat mit
Gemeinheiten oder Privat - Personeu geincinsdaftlich be:
fitt, S. 739. Der Gemeinde: Forsten und derjenigen, welche
Offentlichen Anstalten gehören, S. 741. Privatmaldungen,
S. 747. Waldbenutzungs - Befugnisse, S. 75r. Hülfe bei
Waldbränden, S. 755. Forstvervreden, S. 109. Unter:

[ocr errors]

(ucung, S. 709–722. Ablieferung der die Forsten be-
treffendeu Papiere an die Forst- Beamten, S. 709.

freiheit, 1. portofreibeit, Privilegien.
Friedensrichter, F. Gerichte,

[ocr errors]

Gebühren, T. Sporteln.
Geistliche Anstalten, s. Capitel.

Gefängnisse. Der Präfect führt darüber die Oberaní:
Ticht im Departement, S. 191.

Gemeinbeiten (ehemalige ) der Juden, f. Juden.

Gemeinen (Benennung der), S. 74, 497, 505, 771,
856-881.

Gendarmerie. Errichtung einer Legion, S. 320.

Gerichte. Der geriditliche Stand ist unabhängig, S. 29.
Ernennung der Richter, S. 29. Auf Lebenszeit, S. 26.
Entsegung, S. 29. Friedensgerichte, eines in jedem
Canton, S. 27. Geschäfte des friedensrichters, S.
301 - 307. Saden die vor ihn gehören, S. 301 - 303.
Présentation, S. 27. Verfahren bei der Wahl, S. 466.
Ernennung, S. 27. Sie sind wieder wåhlbar, S. 29. Ges
halt, S. 305. Bureaukofteu, S. 305. Greffier, Secre:
tår oder Gerichtsschreiber, S. 307. Ernennung, S. 307.
Gehalt, S. 307. DistrictsGerichte, Civil. Tribunale
erfter Instanz, eines in jedein District, S. 27, Com-
petenz, S. 293. Mitglieder, S. 291. Gehalt des Prå-
fidenten, S. 295. Der Richter, S. 295. Geschäfte der A:
sesforen, S. 295. Greffier, S. 299. Gehalt, S. 643.
Criminal: Gerichts: 38fe, eines in jedem Departement,
S. 27. Siß, S, 289. Besetzung, S. 290. Gehalt des
Präsidenten, S. 290. Der Ridster, S. 290. Functionen

[ocr errors]

der Affefforen, S. 289. Suppleanten, Geschäft und Res
muneration derselben, S. 289. Greffier, S. 299. Gehalt,
S. 643. Appellations - Gerichts : Bof, einer für das
ganze Königreich, S. 27. Siß, S. 283. Belekung, S.283.
Competenz, S. 283. Sectionen, S. 285. Gehalt der Práfi-
denten, S. 287. Der Ridster, S. 287. Greffier, S. 299.
Gehalt, S.643. Caffations-Gerichts-shof, f. Staatsrath.
Organisation der neuen Gerichts - Höfe, S. 283. 306.
Die gerichtlichen Gesdåfte der Regierungen, Eriminal-Gc-
richte, Justiz- Canzleien, Officialate, Consistorien und
Stadt - Magistrate, fo wie der Patrimonial : Gerichte hó-
ren auf, S. 307. Bis zur Einsekung der Friedensrichter
erkennen die Stadt: Magistrate und königliden Amtleute
in denjenigen Sachen, welche vor jene Richter gehören,
S. 307. Die sandelsgerichte regen ihre Geschäfte fort,
S. 311. Vorläufige Ernennung der Friedensrichter, S. 409.
Vorläufige Bestimmung wegen der gerichtlicheu Ausgaben,
S. 643.

Gerichtsschreiber, F. Greffier unterm vorigen Art.

Gerichtliches Verfahren, soul offentlid seyn, S. 27.
Geschworuen Gerichte, in peinlichen Fällen, S. 27.

Gesese. Gleichheit in Ansehung aller Unterthanen, S.
13. Wie sie gegeben werden, S. 17 – 19, 87. Publication
S. 29. Verbindlichkeit, S. 259-263. Geses Bållerin,
f. Bulletin,

Geschworenen Gerichte (die) Tollen in peinlichen
Fållen Statt finden, S. 27,
Gesindezwangrecht, f. Leibeigenschaft.

3
Gesundheits-Anstalten. Der Präfect führt darüber die
Dberaufsidit im Departement, S. 191.

Gewicht. Welches System eingeführt werden soll,

« PreviousContinue »