Page images
PDF
EPUB

H.
Bandelsgerichte, . Gerichte,

Sandwerksbursohen, Ihre Kundschaften múffen durch
die Obrigkeit des Ortes, wo die Zunftvorsteher oder Nei:
fter wohnen, bifirt und als echt bescheinigt reden,
S. 149. Ausserdem můffen fie sich mit Paffen verschen,
S. 149. Strafen, S. 151.

Hospitaler zu Cassel, Administration, S.97- 101. Yufé
ficht, S. 191. Wem sie übertragen werden kann, S. 27

fåttenwerk, . Bergwerke.

[ocr errors]

Jagd. Recht zu jagen, S. 337. Polizei, E. 3456
Untersuchung der Jagdvergehen, S. 347. Aufsicht und
resp. Verwaltung, S. 755.

Inspectoren, 1. resp. Caffen, Contributionen, Dos
mainen, Forsten, Geweffer, Steuern, Poften.

Jurisdictionsstreitigkeiten zwischen den Verwaltung
und Justiz: Behörden, durd, wen sie entschieden werden,

S. 19

Justiz- Canzleien, f. Gerichte,

Juden (die) sollen dieselben Rechte im Freiheiten wie
die übrigen Unterthanen genießen, S. 257. Erridhtung
des jüdischen Confiftoriums, S. 521. Berfügungen is
Ansehung ihrer ehemaligen Gemeinheiten, S. 529. ja
Betreff des Civil-Standes, S. 529.

R.

[ocr errors]

Dammern (die Domainen: urd Rent:) sollen unter
Beitung der Präfecten und Unterpråfecten ihre Dienstvers
richtungen fortsetzen, S. 215. Ihre Geschäfte rollen gång
lidh aufhören, S. 483.

Kind, annabme en Kindesstatt, s. Adoption.

Klagen, welche vor die Friet ens. Gerichte gehören, S.
301 - 305; vor die Districts = Gerichte, S. 293 ; vor die
Handels- Gerichte, S. 293.

Klauenthaler, P. Leibeigenschaft."

Kloster (die) follen dem Minifter der Justiz und des
Funern ihre Stiftungs : Urkunden, Statuter und Regles
ments überfenden, S. 273. Ihre Reglements rollen der
Conftitution gemäß abgeändert werden, S. 275. Econds
mats, S. 275

Kokarde, . Tocarde.
Kollegien, 1. Collegien,

Konig (der) und seine Familie ist den Verfügungen
ber kaiserlichen Familien- Statuten unterworfen, S, IN
Unterhalt, f. Schas. Erbfolge, S. 9. Minderjährige
keit, S. 11. Regent, S. 11,

Königreich Westphalen (Das). Staaten aus dem es
bestebet, S. 5. Gehört zur Rhein - Conföderation, S.70
Coutingent, S. 7. Zerritorial: Eintheilung, S. 23.

Kriegsdienst (fremder) ist allen Westphalen ohne Ers:
laubniß des Königs verboten, S. 145. Strafe derjenigen,
welche ihn uicht binnen der gefekter Frist verlassen haben,
S. 145 – 147. Vorschriften in Ansehung derjenigen, welde
en englisden Dienst verlassen, S. 537-

Kriegscollegiam zu Cairel. Aufhebung desselben, &.
105. Der ähnlichen Institute in den andern Tbeilen tes
Königreichs, S. 109. Special : Gericht gegen die de
serteurs, Organisation, S. 585 589. Verfahren, S.
589 - 601. Vouftretung der Urtheile, S. 627 - 629.

Kubpođen. Errichtung eines Central - Aussduises gate
Verbreitung der Ruhpoden - Smpfung, S. 633.

Kurmede, 1. Curmede,

L.

Landfrohnen, P. Leibeigenschaft.

Leibeigenschaft ist aufgehoben, S. 12. Belde Verbind:
lichkeiten sind Ausflüsse derselben und als solche aufgehoben,
$.227. Welche sind aufrecht erhalten, S.231. Gemeinde:
Dienste oder Communfrobnen sind nicht aufgehoben,
S.229. Desgleichen Landfrobnen und Burgfesten, S. 229.

M.

Maaß, f. Gewichte.

Maire stehet der Verwaltung einer Municipalitåt bor,
S. 23. 205. · Gesichåfte, S. 203-206. Ernennung,
S. 211. Schadloshaltung, S. 215. Adjuncten, S. 203.
Anzahl , S. 205, Ernennung, S. 211.

Magistrate der Städte, 1. Gerichte,

Miliz und Flationalgarde. Unter wem sie in Friedense
zeiten stehen, S. 193.
Militair: Dienft, 1. Kriegsdienst.
Minderjährigkeit des Bénigs, f. Kønig.

minifter. Anzahl und Geschäfte, S. 15. Verantworts
lichkeit, S. 15. Ernemitung der provisorischen Minifier,

S. 35, 63. Des General Morio, S. 379. Des Grafen
von Fürstenstein, S. 395..

Mortuarium, f. Leibeigenschaft.

2ůnzen, Münzsystem, S. 15. Gepråge, S. 15. Werth
der im Königreich coursirenden Münzen, S. 165, 177. Wie
die kleinern Münzsorten in den öffentlichen Tassen angea
nommen werden sollen, S. 177, 179, 661. In Handel
und Wandel und bei Privatverträgen, S. 547. Welche
ganz ausser Cours gefekt sind, S. 181. Welche in den
Offentlichen Tassen nicht angenommen werden, S. 181.
· Municipalitåten. Durch men sie vermaltet werden, S.
23, 1. Waire. Municipal : Rath befindet sich in jeder
Stadt und in jedem Fleden, S. 25, 207, Anzahl der
Mitglieder, S. 207. Presentation, S. 25, 213. Ernen-
nung, S. 213. Erneuerung, S. 25. Präsident, S. 209.
Wer in seiner Abwesenheit feine Stelle versiehet, S. 2094
Gewdhnliche Sikungen, S. 211. Ausserordentliche, S.211.
Geschäfte, S. 209-211.

N.

Zationalgarde, f. miliz.
Motorietats, Urkunden stellt der Friedensrichter aus,

S. 303

[ocr errors][merged small][merged small]

Patrimonial : Gerichte, f. Gerichte,

Pensionen. Deltere Nachweisung, S. 357* Wie viel
bavon ausgezahlt werden soll, S. 359.

Polizei. Wer damit beauftragt ist, S. 191, 201, 2052
In Cafic, 1. Caffel.

Polizei : Commiffaire ernennt der Stonig, S. 211.

Porto: Freiheit. Bei sie zukommt, S. 763. Contra:
bentionen, S. 769.

Prábenden, f. Capitel.

Prefect. Stehet der Vermaltung des Departements ver,
S. 23. Geschäfte, S. 191 - 195. Ernennung, S. 211.
Gehalt, S. 213. Bureaukosten, S. 215. Préfectur: Xath
befindet sich bei jeder Präfectur, S. 23. Geschäfte, S.
194. Bejekung, S. 189. Ernennung der Mitglieder
S. 211. Gchalt, S. 215. Präsident, S. 196. Wie viel
Mitglieder zu einer Berathídlagung erforderlid find,
S. 197. General . Secretair der Prefectur. Gedajte
S. 203. Ernennung, S. 211. Gehalt, S. 215. Unters
Préfect ftehet der Verwaltı..g eines Districts vor, S. 23.
Ausgenommen in denjenigen Districten, in welchen die
Hauptorter der Departements liegen, S. 203. Geidäfte,
S. 199 - 201. Ernennung, S. 201. Gehalt, S. 212.
Bureau - Kosten, S. 213. Secretsir der Unterpréfectur.
Verrichtungen, S. 203. Eruennung, S.Sil. Gehalt,

S. 215

Prediger (die) sind mit der Aufnahme der Acte des
Civilstandes beauftragt, S. 211.

Prinzen (die) von Geblåt, find Mitglieder des
Staatsrathes, S. 79.

Priorate, P. Capitel.

Procuratoren. Geschäfte der General und fröniglichen
Procuratoren, S. 299. General: Procurator beim Aps
pellations - Gericht, S. 283. Er ist mit der Aufsicht über
Sie königlichen Procuratoren beauftragt, S. 299. Gehalt,

« PreviousContinue »