Page images
PDF
EPUB

nets-Minister, dessen ausserordentlichen Abgesandten und bevollmächtigten Minister an dem Hofe S. K. K. A. M., nnd dessen zweyten Bevollmächtigten am Congresse zu Wien.

S. K. H. DER CHURFÜRST VON HESSEN den Herrn Dorotheus Ludwig Grafen von Keller, Hochst Ihro Staats-Minister, Grosskreutz vom goldenen Loewen und des preussischen rothen Adlers; und

Den Herrn Georg Ferdinand Freyherrn von Lepel, Ihren Kammerherrn und geheimen Regierungs-Rath.

S. K. H. DER GROSSHERZOG VON HESSEN den Herrn Johann Freyherrn von Türckheim von Altdorf, Ihren geheimen Rath, StaatsMinister und ausserordentlichen Abgesandten am Congresse, Grosskreutz des hessischen Verdienst-Ordens, Commandeur des kœnigl. ungarischen St.-Stephans-Ordens.

S. K. H. DER GROSSHERZOG VON SACHSENWEIMAR den Herrn Ernst August Freyherrn von Gersdorf, Ihren wirklichen geheimen Rath, jetzt an dessen Stelle den Herrn Friedrich August Freyherrn von Minckwitz.

S. D. DER HERZOG VON SACHSEN-GOTHA den Herrn Friedrich August Freyherrn von Minckwitz, Ihren geheimen Rath.

I. D. DIE HERZOGIN VON SAC HSEN-COBURG MEININGEN als Regentin und Vormünderin Ihres Sohnes, eben denselben Freyherrn von Minckwitz.

S. D. DER HERZOG VON SACHSEN-HILDBURGHAUSEN den Herrn Carl Ludwig Friedrich Freyherrn von Baumbach, Ihren geheimen Rath und Regierungs-Præsidenten.

S. D. DER HERZOG VON SACHSEN-COBURGSAALFELD den Herrn Franz Xaver Freyherrn von Fischler von Treuberg, Ihro Obersten, Ritter des k. cestreichischen Leopolds-Ordens, und des Ordens der bayrischen Krone.

S. D. DER HERZOG VON BRAUNSCHWEIGWOLFENBÜTTEL, an die Stelle des Herrn Wilhelm Justus Eberhard von Schmidt-Phiseldeck, Ihro geheimen Raths, ex substitutione den Herrn Dorotheus Ludwig Grafen von Keller, churfürstl. hessischen Staats-Minister, u. s. f.

S. D. DER HERZOG VON HOLSTEIN-OLDENBURG den Herrn Hans Albrecht Freyherrn von

Maltzahn, Præsidenten der Regierung des Fürstenthums Lübeck, Grosskreutz des russischen Ordens der heiligen Anna, und Ritter des Ordens des heiligen Johannes von Jerusalem.

S. D. DER HERZOG VON MECKLENBurgSCHWERIN den Herrn Leopold Freyherrn von Plessen, Ihro Staats-Minister, Grosskreutz des Dannebrog-Ordens.

S. D. DER HERZOG VON MECKLENBURGSTRELITZ den Herrn August Otto Ernst Freyherrn von Oertzen, Ihro Staats-Minister Grosskreutz des preussischen rothen AdlerOrdens.

[ocr errors]

S. D. DER HERZOG VON ANHALT-DESSAU für sich, und als Vormund des minorennen HERZOGS VON ANHALT-KOETHEN, und S. D. DER HERZOG VON ANHALT-BERNBURG, gemeinschaftlich den Herrn Wolf Carl August von Wolframsdorf, Præsidenten der Regierung zu Dessau.

S. D. DER FÜRST VON HOHENZOLLERN-HECHINGEN den Herrn Franz Anton Freyherrn von Franck, Ihro wircklichen geheimen Rath.

S. D. DER FÜRST VON HOHENZOLLERN-SIG

MARINGEN den Herrn Franz Ludwig von Kirchbauer, Ihro geheimen Legations-Rath.

S. D. DER HERZOG und S. D. DER FÜRST VON NASSAU den Herrn Franz Christoph Freyherrn von Gagern, und Herrn Ernst Franz Ludwig Freyherrn von Marschall von Bieberstein, Plenipotentiarius S. M. des Koenigs der Niederlande für Seine deutshe Staaten, und Ihrer Durchlauchten des Herzogs und des Fürsten von Nassau, Grosskreutz des Ordens der Treue..

S. D. DER FÜRST VON LICHTENSTEIN den Herrn Georg Walter Vinzenz von Wiese, Vice-Kanzler der Regierung des Fürsten von Reuss zu Gera.

S. D. DER FÜRST VON SCHWARZBURG-SONDERSHAUSEN den Herrn Adolph von Weise, Ihro geheimen Rath und Kanzler.

S. D. DER FÜRST VON SCHWARZBURG-RUDOLSTADT den Herrn Friedrich Wilhelm Freyherrn von Kettelhodt, Ihro Kanzler und Præsidenten, auch Erbschenk der gefürsteten Grafschaft Henneberg, des grossherzoglich badischen' Ordens der Treue Grosskreutz.

S. D. DER FÜRST VON WALDECK UND PR

MONT den Herrn Günther Heinrich von Berg, Doctor der Rechte und Regierungs-Præsidenten des Fürsten von Schaumburg-Lippe.

II. DD. DIE FÜRSTEN VON REUSS, ælterer und jüngerer Linie, den Herrn Georg Walther Vinzenz von Wiese, Vice-Kanzler der Regierung zu Gera.

S. D. DER FÜRST VON SCHAUMBURG-LIPPE den Herrn Günther Heinrich von Berg.

I. D. DIE FÜRSTIN VON DER LIPPE, als Regentin und Vormünderin des Fürsten, Ihres Sohnes, den Herrn Friedrich Wilhelm Hellwing, Ihro Regierungs-Rath.

Die freye Stadt LÜBECK den Herrn Johann Friedrich Hach, Doctor der Rechte und Senator dieser Stadt.

Die freye Stadt FRANKFURT den Herrn Johann Ernst Friedrich Danz, Doctor der Rechte, Syndicus dieser Stadt.

Die freye Stadt BREMEN den Herrn Johann Smidt, Senator dieser Stadt.

Die freye Stadt HAMBURG den Herrn Johann Michael Griess, Syndicus dieser Stadt.

In Gemossheit dieses Beschlusses haben die

« PreviousContinue »