Vierteljahrsschrift der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich, Volumes 26-28

Front Cover
Schulthess polygraphischer Verlag, 1881 - Natural history

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 353 - Notre ministre de l'Intérieur est chargé de l'exécution du présent décret. Signé : NAPOLÉON.
Page 105 - Licht entwickeln und von Peyritsch, dass das hypocotyle Glied der Mistel sich nur bei Licht verlängere. Worin die Wirkung des Lichtes beruht, darüber kann zur Stunde noch nichts Sicheres gesagt werden, es macht aber den Eindruck, als ob der Embryo zuerst kleine Mengen von Chlorophyll bilden und assimiliren müsse, um im Stande zu sein, das aufgespeicherte Reservematerial umsetzen und keimen zu können.
Page 262 - Automatie spricht. Das gelähmte Herz verharrt bis zur Starre in Diastole ; zuletzt erst schwindet die directe Muskelerregbarkeit 8. Brüske Decompression nach längerer Compression mit Sauerstoff von 8 — 12 Atm.
Page 104 - Vortr. unhaltbar , denn bei vielen , landwirthschaftlich sehr wichtigen Samen hat das Licht auf die Keimung einen bedeutend grösseren fördernden Einfluss, als die Wärme. So namentlich bei den Rispengräsern (Poa). Zur experimentellen Beweisführung wurde im pflanzenphysiologischen Laboratorium des Polytechnikums mit zwei, ganz gleich construirten Thermostaten operirt, bei welchen in beiden Fällen die Feuchtigkeits- und Wärmeverhältnisse dieselben waren, der eine aber verdunkelt, der andere...
Page 398 - Essai historiqne sur le Probleme des trois corps, ou Dissertation sur la Theorie des mouvemens de la Lune et des Planetes, abstraction faite de leur figure.
Page 261 - Atmosphären stimmt bis in die Details mit demjenigen, wie es Aubert für Frösche in reinem Stickstoff und in stark durch die Luftpumpe verdünnter Luft schildert. Es tritt nach einer Periode normalen Verhaltens eine successive Lähmung des centralen Nervensystems ein, ohne irgendwie hervorragende Erregungssymptome, der Uebergang in den Zustand der Reflexlosigkeit wird manchmal, aber selten (wie im luftverdünnten Räume) durch einige klonische Krämpfe vermittelt. Es wurde nie eine deutliche Vermehrung...
Page 263 - Sauerstoff nicht als Gift anzusehen. 13. Die Thiere sterben vielmehr im comprimirten Sauerstoff bei stark vermindertem Stoffwechsel unter den (manchmal etwas modificirten) Symptomen einer Erstickung. 14. Das Aufhören der Lebensprocesse, des Stoffwechsels scheint mit grösserer Wahrscheinlichkeit in der Störung der Synthesen — wie es Pflüger zuerst vermuthete — (der alle Gewebe durchtränkende Sauerstoff wird schwer assimilirt), als in einer primären Behinderung der Spaltungsprocesse begründet....
Page 266 - Phosphor zu timn haben. 27. Schönbein hat die Theorie aufgestellt, dass der Phosphor in reinem Sauerstoff zu leuchten aufhöre, weil er kein Ozon mehr zu bilden vermöge. Es lässt sich zwar nun das halbvergessene Schönbein'sche Experiment, Phosphor durch ozonisirten, reinen Sauerstoff zum Leuchten zu bringen, auch bei einem Druck von 10...
Page 265 - Stunden eintreten lässt. An die Luft gebracht tritt aber auch nach noch so langer Compression stets sofort Leuchten ein. Auch comprimirtes, warmes Phosphoröl zeigt den gleichen Leuchtverzug. Diese Versuche sprechen ebenfalls gegen die Bildung einer Oxydhülle, die momentan entstehen müsste und nicht nach und nach dichter werden dürfte. 24. Die Annahme des Entstehens einer Hülle von...
Page 265 - Erhitzung des Phosphors. e. Olivenöl, das auf 45° erwärmt Phosphor theils gelöst, theils in gröberer oder feinerer Emulsion enthält, leuchtet auch nicht in comprimirtem Sauerstoff, obwohl, wenn man es schüttelt, stets frische, nicht von einer Oxydschicht überzogene Phosphormolecüle an die Oberfläche des Oels kommen müssen.

Bibliographic information