Page images
PDF
EPUB

46.

Verordnung der Ministerien der Finanzen, des Handels und des Ackerbaues vom 7. März 1908,

betreffend die Abänderung einiger Bestimmungen der Erläuterungen zum Zolltarife vom 13. Februar 1906.

Die nachfolgenden Bestimmungen der auf Grund des Artikels V des Zolltarifgesetzes vom 13. Februar 1906, R. G. BI. Nr. 20, mit Kundmachung vom 13. Juni 1906, R. G. Bl. Nr. 115, hinausgegebenen Erläuterungen zum Zolltarife werden in folgender Weise ergänzt, beziehungsweise abgeändert:

In Bemerkung 1, Alinea 11 zu Nr. 62 (10. und 11. Zeile) sind die Worte: „Dostenkraut [Wohlgemut kraut, wilder Majoran];" zu streichen.

Die Bemerkung zur Anmerkung nach Nr. 194 ist durch nachstehende Bestimmung zu ergänzen:

Merzerisierte Baumwollwaren der Nr. 195a1, b 1 und 200a sind wie derlei gebleichte Waren zu verzollen.

Nach Bemerkung 1, Alinea 9, zu Nr. 599 (Kalkstickstoff, Nr. 652) ist als neues Alinea folgende Verweisung aufzunehmen:

Kalksalpeter, vergleiche Bemerkung 1 zu

Nr. 652.

Das Alinea 4 der Bemerkung 6 zu Nr. 604 ist zu streichen.

Nach dem letzten Alinea der Bemerkung 6 zu Nr. 604 ist ein Beistrich (,) zu sehen und anzufügen:

weiters auch Formaldehyd (Formalin, auch in Pastillenform und gemengt mit Seife, wie zum Beispiel Lysoform).

In Alinea 9 der Bemerkungen zu Nr. 619 ist nach dem Worte: „Branntweinerzeugung“ ein Beistrich (,) zu setzen und sind die Worte: „Formaldehyd Formalin, auch in Pastillenform und gemengt mit Seife, wie z. B. Lysoform)" zu streichen.

Als Alinea 10 ist daselbst einzuschalten:
Formaldehyd, Nr. 604 f.

In dem drittleßten Alinea der Bemerkung 4 zu Nr. 630 ist am Schlusse Nr. 619" zu streichen und dafür zu sehen: Nr. 604 f.

In Alinea 2 der Bemerkung 1 zu Nr. 652 ist am Schlusse des ersten Sazes statt des Punktes ein Beistrich zu seßen und anzufügen:

[blocks in formation]

Verordnung der Ministerien des Innern, des Handels und der Finanzen vom 7. März 1908,

mit welcher die Einfuhr und der Vertrieb der elektrischen Gehörbatterie von G. Keith Harvey in London verboten wird.

Auf Grund des Artikels VII des Zolltarifgefeßes vom 13. Februar 1906, R. G. Bl. Nr. 20, wird die Einfuhr und der Vertrieb des als Heilmittel gegen

Nach Alinea 2 der Bemerkungen zu Nr. 612 Schwerhörigkeit angepriesenen Apparates „elektrische ist folgendes neues Alinea aufzunehmen:

Blutalbumin und solches Eieralbumin, welches sich nach seinem Geruche als verdorben und daher zu Genußzwecken völlig unverwendbar erweist, ist ohne Denaturierung nach Nr. 612 abzufertigen. Zum Genusse geeignetes Eieralbumin der Nr. 132 kann nach erfolgter Denaturierung als Albumin für technische Zwecke verzollt werden. Die Denaturierung hat nach Wahl der Partei durch Zusaß von 1 Prozent Terpentinöl oder 0-5 Prozent Naph:halin oder 1 Prozent Kampferöl oder eines anderen Denaturierungsmittels, dessen Zulassung dem k. k. Finanzministerium vorbehalten bleibt, auf je 100 kg zu geschehen.

Gehörbatterie von G. Keith-Harvey in London" aus sanitätspolizeilichen Gründen verboten.

Diese Verordnung tritt mit dem Tage der Kund

[blocks in formation]

Reichsgefehblatt

für die

im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder.

XXI. Stück.

Ausgegeben und versendet am 12. März 1908.

Inhalt: No 48. Verordnung, womit die durch die Ministerialverordnungen vom 2. April 1897, vom 4. Mär; 1898, vom 16. Oktober 1903 und vom 9. Jänner 1905 abgeänderte beziehungsweise ergänzte Ministerialverordnung vom 27. Mai 1885, betreffend besondere Bestimmungen bezüglich der Arbeitspausen bei einzelnen Kategorien von Gewerben, weiter ergänzt und in einem Punkte abgcändert wird.

48.

Verordnung des Handelsministers im
Einvernehmen mit dem Minister des
Innern vom 21. Februar 1908,

„Diffuseure" einzuschalten: „und der Schnitzeldarren".

Nach dem durch die Verordnung vom 9. Jänner 1905, R. G. Bl. Nr. 7, eingeschaltenen Punkte 23 ist einzufügen:

womit die durch die Ministerialverordnungen sowie Elektrizitätsanlagen, welche nur einen 24. Selbständige Elektrizitätswerke vom 2. April 1897, R. G. Bl. Nr. 88, vom Teil eines gewerblichen Betriebes als dessen 4. März 1898, R. G. Bl. Nr. 44, vom Hilfsbetrieb bilden: 16. Oktober 1903, R. G. BI. Nr. 210, und Von der Bedienungsmannschaft der Kraft= vom 9. Jänner 1905, R. G. Bl. Nr. 7, ab- maschinen, Generatoren und Schalttafeln ist die eingeänderte beziehungsweise ergänzte Ministe. | stündige Mittagspause im Wege der Abwechslung zu rialverordnung vom 27. Mai 1885, R. G. halten, wenn eine Unterbrechung des Betriebes auf Bl. Nr. 82, betreffend besondere Bestimmun lich ist; ferner können bestimmte Vor- und Nacheine Stunde zur Einhaltung der Mittagspause untungen bezüglich der Arbeitspausen bei einzelnen mittagspausen entfallen. Wenn kein AbwechslungsKategorien von Gewerben, weiter ergänzt und personal vorhanden ist, kann von der Festschung bein einem Punkte abgeändert wird. stimmter Zeitpunkte für die Ruhepausen überhaupt abgesehen und können die lezteren auf die aus der Natur der Arbeit sich ergebenden freien Zeitpunkte verlegt werden.

25. Mechanische Steinsägen:

Auf Grund des § 74 a des Gesezes vom 8. März 1885, R. G. Bl. Nr. 22, wird in weiterer Ergänzung und teilweiser Abänderung der bereits durch die Ministerialverordnungen vom 2. April 1897, R. G. Bl. Nr. 88, vom 4. März 1898, R. G. Bl. Nr. 44, vom Für die an den Sägegattern beschäftigten Arbeiter 16. Oktober 1903, R. G. Bl. Nr. 210, und vom kann von der Einhaltung fixer, auf bestimmte Zeit9. Jänner 1905, R. G. Bl. Nr. 7, abgeänderten punkte im vorhinein festgesezter Arbeitspausen abbeziehungsweise ergänzten Ministerialverordnung vom gesehen und können die Ruhepausen auf die sich aus 27. Mai 1885, R. G. Bl. Nr. 82, mit welcher beson- dem Betriebsgange ergebenden freien Zeitpunkte dere Bestimmungen bezüglich der Arbeitspausen im verlegt werden. Gewerbebetriebe erlassen wurden, nachstehendes verordnet:

Artikel I.

Im Punkte 10 des § 1 der Verordnung vom 27. Mai 1885, R. G. Bl. Nr. 82, ist nach dem Worte

Artikel II.

[blocks in formation]

Reichsgesehblatt

für die

im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder

erscheint im Verlage der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte 24, auch im Jahre 1908 in der deutschen, böhmischen, italienischen, kroatischen, polnischen, rumänischen, ruthenischen und slowenischen Sprache.

Der Abonnementspreis für den ganzen Jahrgang 1908 des Reichsgesezblattes in jeder dieser acht Ausgaben beträgt pro Exemplar zum Abholen oder mit portofreier Zusendung - 8 K.

Zu abonnieren ist im Verlage der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte Nr. 24, wo auch einzelne Jahrgänge und einzelne Stücke des Reichsgesezblattes bezogen werden können,

Da das Reichsgesezblatt im Abonnement nur gegen vorherigen Erlag des Jahresabonnementbetrages abgegeben beziehungsweise versendet wird, ist gleichzeitig mit dem Abonnementauftrage auch der entfallende Geldbetrag zu entrichten; behufs Ermöglichung einer schnellen und klaglosen Zustellung durch die k. k. Post ist nebst der genauen Wohnungsadresse auch der betreffende Postbestellbezirk anzugeben.

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small]

Einzelne Jahrgänge der anderen fieben Sprachausgaben vom Jahre 1870 ab sind zu denselben Preisen zu haben, wie die deutsche Ausgabe.

Beim Bezuge von mindestens 10, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgesetblattes auf einmal, wird ein Nachlaß von 20%, beim Bezuge von mindestens 25, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgeschblattes auf einmal, ein Nachlaß von 25% und beim Bezuge von mindestens 35, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgesetzblattes auf einmal, ein Nachlaß von 30% gewährt.

NB. Abgängige oder mangelhaft zugekommene Reichsgesezblätter der deutschen Ausgabe sind längstens binnen vier Wochen nach ihrem Erscheinen, und solche der nichtdeutschen Ausgaben längstens binnen sechs Wochen nach Ausgabe der Repertorien und des Titelblattes zu den einzelnen Ausgaben direkte bei der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, III. Bezirk, Rennweg Nr. 16, zu reklamieren.

Nach Ablauf dieses Termines werden Reichsgefezblätter ausnahmslos nur gegen Entrichtung des Verschleißpreises (1. Bogen 2 Seiten zu 2 h) erfolgt. (1⁄4

=

Nachdem die sämtlichen Jahrgänge der deutschen Ausgabe vom Jahre 1849 ab und sämtliche Jahrgänge der anderen sieben Sprachausgaben vom Jahre 1870 ab vollständig komplettiert find, kann nicht nur jeder einzelne Jahrgang um den oben erwähnten Verschleißpreis, sondern auch jedes einzelne Stück aller dieser Jahrgänge um den Verschleißpreis ( Bogen 2 Seiten zu 2 h) aus dem Verlage der t. t. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte Nr. 24, bezogen werden; hiedurch ist die Möglichkeit geboten, mangelhafte Jahrgänge zu vervollständigen und Blätter nach Materien zu reihen.

=

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Juhalt: No 49. Kaiserliches Patent, betreffend die Einberufung des Landtages von Triest.

[blocks in formation]

und Nieder-Laufik and in Ißtrien; Graf von Hohenembs, Feldkirch, Bregenz, Sonnenberg 2c.; Herr von Trief, von Cattaro und auf der windischen Mark; Großwojwod der Wojwodschaft Serbien 2c. 2c. 2c. tun fund und zu wissen:

Der Landtag der reichsunmittelbaren Stadt

Wir Franz Joseph der Erfte, Triest mit ihrem Gebiete ist auf den 16. März 1908

von Gottes Gnaden Kaiser von Österreich; König von Ungarn und Böhmen, von Dalmatien, Kroatien, Slavonien, Galizien, Lodomerien und Junrien; König von Jerusalem 2c.; Erzherzog von Österreich; Großherzog von Toscana und Krakau; Herzog von Lothringen, von Salzburg, Steyer, Kärnten, Krain und der Bukowina; Großfürst von Siebenbürgen; Markgraf von Mähren; Herzog von Ober- und Nieder-Schlesien, von Modena, Parma, Piacenza und Guastalla, von Auschwih und Bator, von Teschen, Friaul, Ragusa und Bara; gefürfteter Graf von Habsburg und Tirol, von Kyburg, Görz und Gradisca; Fürst von Trient und Briren; Markgraf von Ober

in seinen gesetzlichen Versammlungsort einberufen.

Gegeben in Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, am 9. März im Eintausendneunhundertundachten, Unserer Reiche im sechzigsten Jahre. Franz Joseph m. p.

[blocks in formation]

Reichsgesehblatt

für die

im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder

erscheint im Verlage der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte 24, auch im Jahre 1908 in der deutschen, böhmischen, italienischen, kroatischen, polnischen, rumänischen, ruthenischen und flowenischen Sprache.

Der Abonnementspreis für den ganzen Jahrgang 1908 des Reichsgeseßblattes in jeder dieser acht Ausgaben beträgt pro Exemplar zum Abholen oder mit portofreier Zusendung - 8 K.

Zu abonnieren ist im Verlage der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte Nr. 24, wo auch einzelne Jahrgänge und einzelne Stücke des Reichsgesezblattes bezogen werden können.

Da das Reichsgeschblatt im Abonnement nur gegen vorherigen Erlag des Jahresabonnementbetrages abgegeben beziehungsweise versendet wird, ist gleichzeitig mit dem Abonnementauftrage auch der entfallende Geldbetrag zu entrichten; behufs Ermöglichung einer schnellen und klaglosen Zustellung durch die k. k. Post ist nebst der genauen Wohnungsadresse auch der betreffende Postbestellbezirk anzugeben.

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Einzelne Jahrgänge der anderen sieben Sprachausgaben vom Jahre 1870 ab sind zu denselben Preisen zu haben, wie die deutsche Ausgabe.

Beim Bezuge von mindestens 10, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgesehblattes auf einmal, wird ein Nachlaß von 20%, beim Bezuge von mindestens 25, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgeschblattes auf einmal, ein Nachlaß von 25% und beim Bezuge von mindestens 35, jedoch beliebigen kompletten Jahrgängen des Reichsgesehblattes auf einmal, ein Nachlaß von 30% gewährt.

NB. Abgängige oder mangelhaft zugekommene Reichsgesezblätter der deutschen Ausgabe find längstens binnen vier Wochen nach ihrem Erscheinen, und solche der nichtdeutschen Ausgaben längstens binnen sechs Wochen nach Ausgabe der Repertorien und des Titelblattes zu den einzelnen Ausgaben direkte bei der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, III. Bezirk, Rennweg Nr. 16, zu reklamieren.

Nach Ablauf dieses Termines werden Reichsgeschblätter ausnahmslos nur gegen Entrichtung des Verschleißpreises (1, Bogen = 2 Seiten zu 2 h) erfolgt.

Nachdem die sämtlichen Jahrgänge der deutschen Ausgabe vom Jahre 1849 ab und ämtliche Jahrgänge der anderen sieben Sprachausgaben vom Jahre 1870 ab vollständig fomplettiert sind, kann nicht nur jeder einzelne Jahrgang um den oben erwähnten Verschleißpreis, sondern auch jedes einzelne Stück aller dieser Jahrgänge um den Verschleißpreis (1/ Bogen = 2 Seiten zu 2 h) aus dem Verlage der k. k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, I. Bezirk, Seilerstätte Nr. 24, bezogen werden; hiedurch ist die Möglichkeit geboten, mangelhafte Jahrgänge zu vervollständigen und Blätter nach Materien zu reihen.

« PreviousContinue »