Page images
PDF
EPUB

107. bei Adorf bis Adorf.

108. bei Furth i. W. bis Furth i. W.
109. bei Passau bis Passau.
110. bei Braunau bis Simbach.
111. bei Lochau bis Lindau.

Die von der Österreichischen Nordwestbahn betriebene Strecke von der österreichisch-deutschen Grenze: 112. bei Wichstadtl bis Mittelwalde. Die von der Österreichisch-ungarischen Staatseisenbahngesellschaft betriebene Strede von der öster reichisch-deutschen Grenze:

113. bei Mittelsteine bis Mittelsteine.

Die von der Süd-Norddeutschen Verbindungsbahn betriebenen Strecken von der österreichischdeutschen Grenze:

114. bei Liebau bis Liebau.

115. bei Seidenberg bis Seidenberg.

Die von der Böhmischen Nordbahn betriebenen Strecken von der österreichisch-deutschen Grenze: 116. bei Ebersbach bis Ebersbach. 117. bei Sebnih bis Sebniz.

Die von der Buschtěhrader Eisenbahn betriebenen Strecken von der österreichisch-deutschen Grenze:

118. bei Reißenhain bis Reißenhain.
119. bei Klingenthal bis Klingenthal.

III. Schweizerischer Verwaltungen.

Die von den Schweizerischen Bundesbahnen betriebenen Strecken von der schweizerisch-deutschen Grenze:

120. bei Konstanz bis Konstanz.

121. bei Rielasingen bis Singen.

122. bei Waldshut bis Waldshut.

123. bei Lottstetten bis zur deutsch-schweizerischen Grenze bei Altenburg-Rheinau.

IV. Französischer Verwaltungen.

Die den Reichseisenbahnen in Elsaßz-Lothringen gehörigen, von der Französischen Ostbahn mitbetriebenen Strecken von der französisch-deutschen Grenze:

124. bei Altmünsterol bis Altmünsterol.
125. bei Avricourt bis Deutsch-Avricourt.
126. bei Chambrey bis Chambrey.
127. bei Novéant bis Novéant.
128. bei Amanweiler bis Amanweiler.
129. bei Fentsch bis Fentsch.

V. Niederländischer Verwaltungen. 130. Die von der Nord-Brabant-Deutschen Bahn betriebene Strede von der niederländisch-deutschen Grenze bei Gennep bis Wesel.

131. Die von der Gesellschaft für den Betrieb von niederländischen Staatseisenbahnen betriebenen Strecken von der niederländisch-deutschen Grenze:

a) bei Elten bis Welle;

b) bei Herzogenrath bis Herzogenrath; c) bei Aachen bis Aachen; 1)

bei Dalheim bis Dalheim; 2) e) bei Gronau bis Gronau. 1)

132. Die von der Gesellschaft für den Betrieb von niederländischen Staatseisenbahnen betriebene und von der Holländischen Eisenbahn-Gesellschaft mitbetriebene Strecke von der niederländisch-deutschen Grenze bei Elten bis Emmerich.

133. Die von der Holländischen Eisenbahn-Gesellschaft betriebene und von der Gesellschaft für den Betrieb von niederländischen Staatseisenbahnen mitbetriebene Strecke von der niederländisch-deutschen Grenze bei Gildehaus bis Salzbergen.

134. Die von der Holländischen Eisenbahn-Gesellschaft betriebene Strecke von der niederländischdeutschen Grenze bei Alstätte bis Ahaus.

VI. Dänischer Verwaltungen.

135. Die von den Dänischen Staatsbahnen in Gemeinschaft mit den Großherzoglich mecklenburgi schen Staatseisenbahnen betriebene Dampffährenverbindung Warnemünde-Gjedser.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstrecken, welche von deutschen Verwaltungen im Auslande betrieben sind, ist zu vergleichen:

Österreich, Ziffer 29 bis und mit 52.

Dänemark, Ziffer 3, 4.

Frankreich, Ziffer 19, 20, 21, 22, 23, 24.

Luxemburg, Ziffer 2, 3.

Niederlande, Ziffer 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Rußland, Ziffer 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41.

Schweiz, Ziffer 25, 26, 27, 28, 29, 30.

[blocks in formation]

B. Bahnstrecken, die sich im Betriebe oder Mit-
betriebe auswärtiger Verwaltungen befinden.

I. Französischer Verwaltungen.
Die von der Französischen Nordbahn betriebenen
Strecken von der belgisch-französischen Grenze:

8. bei Comines bis Comines.

9. bei Halluin bis Menin.

II. Luxemburgischer Verwaltungen.

10. Die von der Luxemburgischen Prinz HeinrichBahn betriebene Strecke von der belgisch-lugemburgischen Grenze bei Rodange bis Athus.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstreden, welche von belgischen Verwaltungen im Auslande betrieben sind, ift zu vergleichen:

Frankreich, Ziffer 15, 16, 17, 18.
Niederlande, Ziffer 11, 12.

Dänemark.

II. Schwedischer Verwaltungen.

5. Die von den dänischen Staatseisenbahnen gemeinschaftlich mit den Schwedischen Staatseisenbahnen betriebene Dampffährenstrecke zwischen dem Freihafen Kopenhagen und Malmö.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstreden, welche von dänischen Verwaltungen im Ausland betrieben sind, ́ist zu vergleichen:

Deutschland, Ziffer 135.
Schweden, Ziffer 9.

Frankreich.

A. Von franzöfifchen Verwaltungen betriebene
Bahnen und Bahnstrecken.

Die Linien von allgemeiner Bedeutung:
1. Der Nordbahn.

2. Der Ostbahn, einschließlich der für Rechnung der Konzessionäre betriebenen Linien von Monthermé nach Monthermé, Brigne-Meuse nach Brigne-auxBois, Carignan nach Messempré, Charmes nach Rambervillers, Avricourt nach Blamont und Cirey, Saint-Dizier nach Vassy. 3. Der Westbahn.

A. Bon dänischen Verwaltungen betriebene Streden. 1. Die Dänischen Staatsbahnen, einschließlich der von denselben betriebenen Dampffährenverbindungen: a) über den Limfjord (Oddesund Nord-Oddesund Syd und Nykjöbing Morsö-Glyngöre); b) über den kleinen [lille] Belt (Fredericia-Strib): lich der für Rechnung der Konzeffionäre betriebenen e) über den großen [ftore] Belt (Nyborg-Korför): Linie des alten Hafens in Marseille und derjenigen d) über den Öresund (Helsingör Helsingborg und von Arles nach Saint-Louis.

c)

Kopenhagen [Kjöbenhavn]-Malmö

wegen

der Dampffährenverbindung Kopenhagen-
Malmö siehe unter folgenden Abschnitt B. II.
Ziffer 5);

e) über den Masnedsund (Masnedö-Orehoved):
f) zwischen Gjedser und Warnemünde - wegen
dieser Dampffährenverbindung fiehe unter folgen
den Abschnitt B. I. Ziffer 4;
aber mit Ausschluß:

der von der südfünenschen Eisenbahn-Gesellschaft betriebenen Staatsbahnstrecke Nyborg-Faaborg und der Dampfschiffstrecke Korsör-Kiel.

2. Folgende unter Staatsverwaltung stehende Brivateisenbahnstrecken:

a) Orehoved-Gjedser; b) Aalestrup-Viborg; c) Sorö-Vedde.

B. Bahnstrecken, die sich im Betriebe oder Mit betriebe auswärtiger Verwaltungen befinden.

I. Deutscher Verwaltungen.

3. Die von den Königlich preußischen Staatsbahnen betriebene Strecke von der deutsch-dänischen Grenze bei Farris bis Vamdrup.

4. Die in Gemeinschaft mit den Großherzoglich medlenburgischen Staatsbahnen betriebene Dampf

4. Der Paris-Lyon-Mittelmeerbahn, einschließ

5. Der Orléansbahn.

6. Der Südbahn.

7. Der Staatsbahnen, einschließlich der für Rechnung des Departements Indre-et-Loire betriebenen Lokalbahn von Ligré-Rivière nach Richelieu.

8. Der beiden Ringbahnen von Paris, einschließlich der strategischen Linie von Valenton nach Massy-Palaiseau.

9. Der Gesellschaft für Departemental - Eisenbahnen.

10. Der Eisenbahngesellschaft von Somain nach Anzin und bis zur belgischen Grenze.

11. Der Gesellschaft des Médoc.

Die Linien von lokaler Bedeutung: 12. Der Gesellschaft für Departemental-Eisenbahnen.

13. Von Marlieur nach Châtillon-sur-Chalaronne. 14. Von Castelnau nach Margaux und von Panillac nach Port des Pilotes (Gesellschaft des Médoc).

B. Bahnstrecken, die sich im Betriebe oder Mitbetriebe auswärtiger Verwaltungen befinden.

I. Belgischer Verwaltungen. Die von der Belgischen Staatsbahnverwaltung. betriebenen Strecken von der belgisch französischen

15. bei Doische bis Givet.

16. bei Abeele bis Hazebrouck.

17. Die von der Belgischen Nordbahn betriebene Strecke von der französisch-belgischen Grenze bei HeerAgimont bis Givet.

18. Die von der Eisenbahngesellschaft von Chimay betriebene Strecke von der französisch-belgischen Grenze bei Momignies bis Anor.

II. Deutscher Verwaltungen.

Die der Französischen Ostbahn gehörigen, von den Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen mitbetriebenen Strecken von der deutsch-französischen Grenze: 19. bei Altmünsterol bis Petit-Croix.

20. bei Deutsch-Avricourt bis Igney-Avricourt.
21. bei Chambrey bis Moncel.

22. bei Novéant bis Pagny-sur-Moselle.
23. bei Amanweiler bis Batilly.

24. bei Fentsch bis Audun-le-Roman.

[blocks in formation]
[blocks in formation]

3. Die Nord-Milano-Eisenbahnen in Mailand, nämlich :

i) Milano-Bovisa-Seveso S. Pietro-Merone Pontenuovo (Gemeinschaftsbahnhof der Linie Como-Lecco der Staatsbahnen) — Incino-Erba, mit Abzweigungen von Bovisa nach Milano— Librera (Staatsbahnen) und von Seveso S. Pietro nach Camnago (Gemeinschaftsbahnhof der Linie Chiasso-Milano der Staatsbahnen),

k) Milano-Bovisa-Saronno,

1) Saronno-Malnate - Varese Nord-Laveno Nord, mit Abzweigungen von Varese Nord nach Varese (Staatsbahnen) und von Laveno Nord nach Laveno Mombello (Staatsbahnen), m) Saronno-Grandate,

n) Como Lago Nord-Camerlata - GrandateMalnate, mit Abzweigung von Camerlata nach Albate Camerlata (Staatsbahnen),

o) Novara Nord-Busto Arsizio Nord-Saronno -Seregno (Gemeinschaftsbahnhof der Linie Chiasso-Milano der Staatsbahnen), mit Abzweigungen von Novara Nord nach Novara (Staatsbahnen) und von Busto Arsizio Nord nach Busto Arsizio (Staatsbahnen),

p) Castellanza-Cairate Lonate Ceppino in Val

d'Olona,

[blocks in formation]
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

4. Bon niederländischen Verwaltungen betriebene Bahnen und Bahnstređen.

1. Gesellschaft für den Betrieb von Niederländiiden Staatseisenbahnen.

2. Holländische Eisenbahn-Gesellschaft.

3. Niederländische Zentral-Eisenbahn-Gesellschaft

8. bei Straelen bis Venlo.

9. bei Kaldenkirchen bis Venlo. 10. bei Dalheim bis Vlodrop.

II. Belgischer Verwaltungen.

11. Die von der Mecheln-Terneuzen-EisenbahnGesellschaft betriebene Strecke von der belgisch-niederländischen Grenze bei La Clinge bis Terneuzen.

12. Die von der Gent-Terneuzen-Eisenbahngesellschaft betriebene Strecke von der belgisch-niederländischen Grenze bei Selzaete bis Terneuzen.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstreden, welche von niederländischen Verwaltungen im Auslande betrieben find, ist zu vergleichen:

Deutschland, Ziffer 130, 131, 132, 133, 134.

Rumänien.

A. Von rumänischen Verwaltungen betriebene Bahnen und Bahnstrecken.

1. Königlich rumänische Staatseisenbahnen. B. Bahnstrecken, die sich im Mitbetriebe auswärtiger Verwaltungen befinden.

2. Die von den Königlich rumänischen Staatseisenbahnen betriebene und von den russischen SüdWest-Bahnen mitbetriebene Strecke von der russischrumänischen Grenze bei Ungheni bis RumänischUngheni.

Anmerkung. Betreffend die Bahnstrecken, welche von der rumänischen Verwaltung im Auslande betrieben sind, ist zu vergleichen:

Österreich, Ziffer 56. Rußland, Ziffer 46.

Ruhland.

A. Vom Staate betriebene Bahnen und Bahn

strecken.

1. Nikolaibahn (mit Zweigbahn nach dem Hafen und den Eisenbahnen von Nowotorshok und Rshew-4. Nord-Brabant-Deutsche Eisenbahn-Gesellschaft. Wjasma) unter Ausschluß der Sektion nach Borowitschi.

B. Bahnstrecken, die sich im Betriebe oder Mitbetriebe auswärtiger Verwaltungen befinden.

I. Deutscher Verwaltungen.

5. Die von den Großherzoglich oldenburgischen Staatsbahnen betriebene Strecke von der deutschniederländischen Grenze bei Neuschanz bis Neuschanz. Die von den Königlich preußischen Staatsbahnen betriebenen Strecken von der deutsch-niederländischen Grenze:

6. bei Borken bis Winterswyk.
7. bei Bocholt bis Winterswyk.

2. Nord-West-Bahnen.

3. Moskau-Brester Eisenbahn.

4. Moskau-Kursk, Moskau-Nishninowgorod

und Muromer Eisenbahnen.

5. Sysran-Wjasmaer Eisenbahn.

6. Jekaterinen-Eisenbahn.

7. Riga-Oreler Eisenbahn (mit der RigaEisenbahn).

Tuckumer

8. Libau-Romnyer Eisenbahn.

9. Weichsel-Bahnen.

10. Südbahnen.

11. Ssamara-Slatouster Eisenbahn. 12. Polessier Eisenbahnen.

13. Süd-West-Bahnen.

14. Perm-Eisenbahn.

15. Sibirische Eisenbahn.

16. Transkaukasische Eisenbahnen.

17. Nordbahnen.

18. Taschkent-Eisenbahn.

19. Mittelasiatische Bahn, mit den Linien:

Krasnowodsk-Andishan,
Merw-Kuschka,

Tschernjajewo-Taschkent, und
Gortschatowo-Margelan.

20. Transbaikal-Bahn.

B. Von Privatverwaltungen betriebene Bahnen und Bahnstreden.

21. Warschau-Wiener Eisenbahn.
22. Wladikaukaser Eisenbahn.
23. Lodser Eisenbahn.

24. Moskau-Kiew-Woronescher Eisenbahn.
25. Moskau-Kasaner Eisenbahn.

26. Moskau-Windau– Rybinsker Eisenbahn. 27. Rjasan-Uralsker Eisenbahn.

28. Süd-Ost-Bahnen.

29. Belgorod-Ssumyer Eisenbahn.

30. Die Lokalbahnen der I. Gesellschaft für Lokalbahnen in Rußland:

Bernau-Reval, mit den Linien:

Walk-Bernau,

Moisefull-Fellin,

Fellin-Reval-Hafen,

Allenkull-Weißenstein.

Swienziany;

Südbahnen, mit den Linien:

Rudniza-Olwiopol,
Dochno-Tschetschelnik,

Berschad-Berschad-Fabrik,

Shitomir-Gaiworon,

Cholonewskaja-Sjemka,
Woronowizy-Winniza.

31. Die Lokalbahn Nowosybkow.

32. Herby-Czenstochauer Eisenbahn. 33. Livländische Lokalbahn (Walk-Marienburg -Stockmannshof).

C. Grenzstreden, die sich im Mitbetriebe auswär tiger Verwaltungen befinden.

I. Deutscher Verwaltungen. Die von den Königlich preußischen Staatsbahnen betriebenen Strecken von der deutsch-russischen Grenze: 34. bei Eydtkuhnen bis Wirballen.

35. bei Ottlotschin bis Alexandrowo.

37. bei Schoppinig bis Sosnowice (Linie der früheren Oberschlesischen Eisenbahn).

38. bei Prostken bis Grajewo.
39. bei Jllowo bis Mlawa.

40. bei Szczypiorno bis Kalisch.

41. bei Herby bis Russisch-Herby.

II. Österreichischer Verwaltungen.

Die von den K. t. österreichischen Staatsbahnen betriebene Strecke von der österreichisch - russischen Grenze:

42. bei Szczakowa bis Granica und

die in der Richtung nach Rußland betriebenen Strecken von der österreichisch-russischen Grenze: 43. bei Brody bis Radziwiłów.

44. bei Podwołoczyska bis Wołoczysk.
45. bei Nowofieliza bis Nowosieliza.

[blocks in formation]

1) Auf den von den Schwedischen Staatseisenbahnen betriebenen Strecken von der schwedisch-norwegischen Grenze bis Charlottenberg und von der schwedisch-norwegischen 36. bei Schoppinig bis Sosnowice (Linie der Grenze bis Storlien wird der Zugdienst von den Norwegifrüheren Rechte Oder-Ufer-Eisenbahn). schen Staatsbahnen besorgt.

« PreviousContinue »