Page images
PDF
EPUB

Grundlinien

einer

Wissenschaft der Geschichte.

Zweiter Band

als Erläuterung und Deutung der Weltgeschichte

in staatspolitischer Hinsicht.

Leipzig.
C. F. Winter'sche Verlagshandlung.

1878.

Die Nationalitäten.

Uebersicht und Ergebnisse
der aus ihrem Antheile hervorgegangenen staatspolitischen

Entwicklung Europas.

Von

Herman Doergens.

Zweite ergänzte Ausgabe.

Mit einem Anhange
päpstlicher und staatlicher Urkunden in ihren Urtexten, sowie einer

chronologischen Projection die Signatura Temporum darstellend.

Leipzig.
C. F. Winter'sche Verlagshandlung.

1878.

JC 301

DG

MBUKOV LIBRARY

Gedruckt bei E. Polz in Leipzig.

250

Vorwort

(zur gegenwärtigen Ausgabe).

Jetzt da von dem zweiten Bande der „Grundlinien etc.", der in der ersten Ausgabe im J. 1874 erschien, eine neue Ausgabe unter dem Titel: „Die Nationalitäten“ und durch eine chronologische Projection die Signatura Saeculorum darstellend, ergänzt zur Herausgabe gelangt, scheint es passend, uber meine Aussicht, die Weltgeschichte verständlich zu machen, mich auszusprechen.

Doch zuvor Einiges über den Inhalt! Derselbe geht von dem geographisch begrenzten, aber politisch vielseitigen Schauplatze der griechischen Insel- und Küstenwelt des Archipels aus. Indem dann Rom in den Bereich der Darstellung tritt, verfällt letztere, weil bei aller Ausdehnung der Herrschaft Roms die Geschichte desselben doch eine verhältnissmässige durch das Bürgerrecht normirte Einförmigkeit darbietet, selber der Einförmigkeit. Mit der Befragung der durch die Völkerwanderung erzeugten neueuropäischen Geschichte beginnt die Aufmerksamkeit auf eine vielseitige Gliederung, wie sie schon sich angekündigt hatte, ehe das kaiserliche Rom seine aufsaugende Herrschaft hatte ausüben können. Das päpstliche Rom versuchte die Aufsaugung zu erneuern, bis es damit nicht mehr ging.

372355

« PreviousContinue »