Page images
PDF
EPUB

ist, da wird Schletter's Handbuch der deutschen Preßgescßgebung Auskunft geben. Diesem Werke habe ich auch einige Gescße der kleineren Staaten entlehnt, die mir sonst unzugänglich waren. Die älteren englischen Geseze findet man bei Godson A practical treatise on the Law of Patents for Inventions and of Copyright (Lond. 1832), die älteren französischen Ordonnanzen sind abgedruckt in Rénouard Traité des droits d'Auteurs (Paris 1838).

[ocr errors]

In meiner Sammlung durften die Verträge nicht fehlen, durch welche das Schußgebiet der Werke des Geistes über die Grenze ihres engern Vaterlandes hinausgerückt wird. Diese Verbindung_fremder Nationen interessirt nicht allein den Geschäftsmann, den Künstler und Gelehrten, die sich einen ökonomischen Vortheil davon versprechen dürfen, ste hat ein allgemeines Intereffe, denn sie hebt und fördert die Gefittung, sie ist eine heilige Allianz zum Schuße der Kultur.

Da das Werk, das ich hiermit dem Publikum übergebe, hauptsächlich für das deutsche berechnet ist, so wird es sich erklären, weßhalb die internationalen Verträge nichtdeutscher Staaten nur in der Sprache Eines der vertragenden Länder mitgetheilt sind.

Als geschichtliche Notiz mag noch die Bemerkung Plag finden, daß Preußen im Spätherbst des vergangenen Jahres beim Bundestag den Antrag einbrachte, den B. B. v. 22. April 1841 dahin auszudehnen, daß auch bereits gedruckten dramatischen und musikalischen Werken Schuß gegen unerlaubte Aufführung zu Theil werde. Es ist zu wünschen, daß die deutschen Regierungen auf diesen Antrag eingehen, da triftige Gründe nicht dawider sind und das anerkannte Eigenthum der Autoren diese Consequenz verlangt. Vielleicht dürfen wir uns noch auf Mehr Hoffnung machen. Durch den Vorstand des Börsenvereins der deutschen Buchhändler sind die Sachver ständigen Deutschlands aufgefordert, Vorschläge über Verbesserung der zum Schuße des literarisch artistischen Eigenthums bestehenden Gesezgebung auszuarbeiten und die sächsische Regierung hat ihre Unterftügung bei der Bundesversammlung im Voraus verheißen. Ich biete nun Denen, die berufen sind, Vorschläge in dieser Beziehung zu machen oder zu prüfen, ein reiches Material.

Neue Geseze oder Verträge der Länder, die in der folgenden Sammlung vertreten sind, werden von Zeit zu Zeit als Supplemente erscheinen.

Heidelberg, im Februar 1856.

Ch. E.

12) Luxemburg. Arêté du 23. Sept. 1814. Loi du 2. Janvier 1817.
Arrêté royal du 2. Juill. 1822.- Règlement du 4. Août 1829.
Verordnung v. 28. Novbr. 1832. Beschluß v. 13. Juli 1838

13) Lübeck. Verordnung v. 31. Juli 1841 . .

14) Mecklenburg. Verordnung vom 19. April 1843

15) Nassau. Edict v. 4. u. 5. Mai 1814

50

16) Destreich. Allgem. bürgerl. Gesezbuch. — Gefeß v. 19. Detbr. 1846 40

17) Oldenburg. Strafgesetzbuch
18) Preußen. Landrecht. Gesez v. 11. Juni 1837. Verordnung
v. 5. Juli 1844. Publicationspatent v. 16. Jan. 1846.
Gesez v. 20. Febr. 1854.

19) Reuß jüng. Linie. Verordnung v. 24. Decbr. 1827.

nung v. 6. Juni 1843

[ocr errors]
[ocr errors]

-

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

-

[ocr errors]
[ocr errors]

-

-

Verordn. und Gesez v. 27. Juli 1846

Gesez v. 30. Juli 1855. Verordn. d. 5. Decbr. 1855

21) Sachsen-Altenburg. Gesez v. 1. Decbr. 1827 und 9. Jan. 1828.

Verordnung v. 1. Novbr. 1843 .

[ocr errors]

--

Verordn. v. 22. Febr. 1844.

Verordn. v. 29. Novbr. 1844.

22) Sachsen-Coburg-Gotha. Verordn. v. 18. Septbr. 1828
23) Sachsen-Meiningen-Hildburghausen. Verordn. v. 7. Mai 1829
24) Sachsen-Weimar-Eisenach. Gesez v. 11. Jan. 1839

-

25) Würtemberg. Provis. Gesez v. 22. Juli 1836. — Gesez v. 17. Oct.
1838. Verfügung v. 19. Oct. 1838. Gesez v. 4. August
Verfügung vom 11. Septbr. 1845

1845.

Code pénal du 19 févr. 1810
Décret imp. du 6 juillet 1810

Verord-

[ocr errors]
[ocr errors]

Décret imperial du 1er germ. an 13 (22 mars 1805) concernant les
droits des propr. d'ouvrages posthumes

Décret imp. du 7 germ. an 13 (29 mars 1805) concernant l'im-
pression des livres d'église etc.

Décret imp. du 20 février 1809 concernant les manuscrits des

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Zweite Abtheilung.
Die Staatsverträge.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Vertrag zwischen Reuß und Frankreich v. 24. Febr. 1853
Vertrag zwischen Nassau und Frankreich v. 2. März 1853
Vertrag zwischen Sachsen-Weimar und Frankreich v. 18. Mai 1853 .
Vertrag zwischen Schwarzburg-Sondershausen u. Frankr. v. 7. Dec. 1853
und Schwarzburg-Rudolstadt mit Frankreich v. 16. Decbr. 1853 .
Vertrag zwischen Oldenburg und Frankreich v. 1. Juli 1853 .
Vertrag zwischen Heffen-Homburg und Frankreich v. 2. Detbr. 1852
Vertrag zwischen Waldeck und Frankreich v. 4. Febr. 1854
Vertrag zwischen Baden und Frankreich v. 3. April 1854

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

II. Die Verträge deutscher Staaten mit Großbritannien.

204

Vertrag zwischen Preußen und Großbritannien v. 13. Mai 1846 . .
Vertrag zwischen Hannover und Großbritannien v. A. August 1847 210
Die Verträge Sachsens, Braunschweigs, der vier sächsischen Herzog=
thümer, der reußischen und schwarzburgischen Fürstenthümer mit Groß-
britannien

[ocr errors]
[ocr errors]

.

[ocr errors]
[ocr errors]

Zusazvertrag zu dem Vertrage v. 13. Mai 1846, abgeschlossen zwischen
Preußen, Sachsen, Braunschweig, den vier fächs. Herzogthümern, den
reußischen und schwarzburgischen Fürstenthümern, den anhaltischen Her-
zogthümern einerseits u. Großbritannien andererseits, v. 14. Juni 1855 218
Vertrag zwischen Hamburg und Großbritannien v. 16. August 1853
und Hamburgische Bekanntmachungen zum Vollzuge dieses Vertrags 224

[ocr errors]
[ocr errors]
« PreviousContinue »